ElektrotechnikerInnen besuchten das neue Kraftwerk Traunleiten

Mit einer Investitionssumme von 48 Millionen Euro, eines der größten Projekte der Unternehmensgeschichte der eww-Gruppe, wurde das Kraftwerk Traunleiten neu errichtet. Das moderne Kraftwerk ist durch die horizontale Lage der Turbinenachsen beinahe zur Gänze in den Boden gebaut und fügt sich unauffällig in das umgebende Naturschutzgebiet ein.

Mit einer Leistung von rund 18 MW bei einer Durchflussmenge von 150m3/s und einer Stromproduktion von 91 GWh / Jahr wird damit der Stromverbrauch von rund 30.000 Haushalten gedeckt und eine CO2-Einsparung von 85.000t erreicht. Die Kraftwerksleistung hat sich mit dem Neubau fast verdoppelt, was eindrucksvoll zeigt, dass auch in der Wasserkraft noch erhebliches Potential steckt, um die Klimaziele zu erreichen.

Eine Besichtigung des Umspannwerkes Wels-Ost beendete die sehr interessante Exkursion der 5AHET. Die Elektrotechnik-Maturaklasse der HTL Wels führte Josef Stadler, Abteilungsleiter für die Betriebsführung Strom in der eww-Gruppe, in sehr informativer Weise durch beide Standorte. Organisiert wurde die Exkursion von Werkstättenleiter Manfred Lichtenwagner.