HTL-Wels Logo

Mentoring-Programm will HTL-Schülerinnen in der Technik halten

Junge Frauen der HTL auf den Berufseinstieg und/oder eine Studienwahl in technischen Berufen vorzubereiten – das ist das Ziel des Mentoring-Programms des Landes Oberösterreich, an dem sich auch die HTL Wels beteiligt.

Dabei bekommt jede Mentee eine Mentorin aus der Wirtschaft zur Seite gestellt und nimmt ein Jahr lang an speziellen Mentoring- und Coachingseminaren teil.

Zum Abschluss des Programms des Vorjahres trafen sich kürzlich 29 Mädchen der vierten Jahrgänge HTL 2017/18 im Linzer Ursulinenhof, um dort ihre Urkunden für das erfolgreiche Bestehen in Empfang zu nehmen. Vonseiten der HTL Wels waren das: Cindy Varrughese Muthilayarakil, Selina Retzek, Sarah Wilhelmer und Sandra Zellinger.

Im Anschluss an die Zertifikatsverleihung, an der unter anderen Landesrätin Christine Haberlander teilnahm, konnten die Mädchen ihre Kontakte zu Vertreterinnen der Wirtschaft und der Politik am Kompass (Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere) intensivieren.

„Ziel dieses Programmes ist es, die Chancen zu erhöhen, Frauen nach ihrem Abschluss weiterhin in technischen Berufen zu halten und den Schülerinnen einen tieferen Einblick in die Arbeitswelt zu geben, um das erlernte Wissen aus der HTL gleich anwenden zu können“, freut sich Susanne Loidl, die Programmverantwortliche an der HTL Wels, mit ihren „Schützlingen“.

Auch im Schuljahr 2018/19 nimmt die HTL Wels – so wie fünf weitere HTLs aus Oberösterreich – an diesem Mentoring teil.