HTL-Wels Logo

“Lust auf Weltraum”: Space Day an der HTL Wels

Zum ersten Mal fand der Space Day an der HTL Wels statt.

Nicht nur die Tatsache, dass heuer das Jubiläum 50 Jahre Mondlandung gefeiert wird, war der Grund dieser Veranstaltung, sondern das Thema Raumfahrt ist allgegenwärtig – in der Industrie, in den Medien und nun auch einen ganzen Tag lang in der Schule.

Mathematikerin, Physikerin und Astronomin Bettina Ogbuagu-Poledna organisierte gemeinsam mit ESERO Österreich („European Space Education Resource Office“) diesen Tag an der HTL Wels. Das Ziel von ESERO, einem Partner der ESA, der Europäischen Raumfahrtagentur, ist es, Jugendliche für den Weltraum zu interessieren und auch für eine technisch-naturwissenschaftliche Berufslaufbahn zu begeistern.

Insgesamt konnten ca. 650 SchülerInnen aus 26 Klassen in Vorträgen und Workshops verschiedene Aspekte nähergebracht werden.

Es gab Workshops mit dem Titel „Raumschiff Erde“. Hierbei wurde spannend aufbereitet erklärt, welche Informationen über die Erde mit Satelliten gesammelt und ausgewertet werden. Aspekte der Auswirkungen des Menschen auf die Umwelt bzw. des Klimas wurden besprochen. Vortragender Michael Thaler, Leiter von ESERO Österreich, war begeistert vom Vorwissen der SchülerInnen und die aktive Teilnahme.

Im Workshop „Asteroideneinschläge“ geleitet von Lehrerin Bettina Ogbuagu-Poledna bekamen die Jugendlichen Einblick in die aktuellen Forschungsdaten und konnten anschließend selbst Krater auf der Erde vermessen (inklusive staunenden Blicken über die Größe mancher Krater) und auch Einschläge simulieren. Sie versuchten dabei herauszufinden, welche Asteroiden (Größe, Beschaffenheit usw.) einen bestimmten Krater verursacht haben.

Vorträge von Erich Meyer von der Johannes-Kepler-Sternwarte in Linz gab es zum Thema „Erkenntnisse von Johannes Kepler und deren aktuelle Bedeutung“ und „Warum wir Lebewesen aus Sternenstaub entstanden sind“. Es gab eine rege Beteiligung der Schüler. Sie hatten viele Fragen und waren begeistert bei der Sache dabei.

Die beiden Schülerteams der HTL Wels (einige Schüler aus der 3AHME bzw. 4AHME), die bei dem heurigen CanSat-Bewerb der ESA mitmachten, stellten das Projekt den SchülerInnen vor und berichteten mit großem Engagement von ihren Erfahrungen. Sie gaben Tipps für den Bewerb nächstes Jahr. Vielleicht waren unter den Zuschauern auch einige dabei, die zukünftig daran teilnehmen werden.

Der Workshop „Space Matters“ über Zukunftsmaterialien in der Raumfahrt musste leider wegen Erkrankung des Vortragenden abgesagt werden. Dies wird eventuell bei einem nächsten Space Day nachgeholt.

Organisatorin Bettina Ogbuagu-Poledna zeigte sich hocherfreut über das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den insgesamt zehn unterschiedlichen Vorträgen und Workshops, die „Lust auf den Weltraum“ machten.

Im Bild Vortragender Michael Thaler von esero (Foto: Erich Meyer).