HTL-Wels Logo

Spaß mit „Happy Maths“

Der neue Folder soll auf die Schule einstimmen und Erfolgserlebnisse ermöglichen

Sind meine mathematischen Grundkenntnisse gut genug für eine HTL? „Diese Frage stellen sich viele schon bei der Anmeldung“, weiß Markus Eibl. Der Abteilungsvorstand für Chemie hat daher einen Folder mit einer Reihe von mathematischen Beispielen angeregt, den jede/jeder Neuzugang bereits vor Schulbeginn zugesandt bekommt.

Die Mathematikprofessoren Mathias Huml und Lukas Breneis haben typische Beispiele inklusive der Lösungen zusammengestellt. 

Dieser Folder mit dem Titel „Happy Maths“ soll auf die Anforderungen der Schule einstimmen, „wer diese Beispiele selbstständig lösen kann, ist mathematisch bestens auf die HTL Wels vorbereitet“, sagt Eibl: „Und sollte jemand Schwierigkeiten beim Lösen der Aufgaben haben, wird sofort ab Schulbeginn speziell auf diese Probleme eingegangen.“

Damit dieser Folder ein optisch gelungenes Layout bekommt, hat IT-Lehrerin Susanne Loidl im Fach „Medientechnik“ in den beiden zweiten IT-Klassen einen Wettbewerb gestartet, den Moritz Lenzeder aus der 2BHIT mit seinem bunten Sujet der Grundrechnungsarten gewonnen hat (siehe Bild).

Doch warum der Titel „Happy Maths“, hält sich doch beim Thema Mathematik die „Fröhlichkeit“ bzw. „Freude“ bei den meisten in Grenzen? „Mathematik kann durchaus Spaß machen“, ist sich Abteilungsvorstand Eibl sicher, „dann nämlich, wenn man an kniffligen Aufgaben tüftelt und diese zufriedenstellend lösen kann, man also Erfolgserlebnisse hat.“ Und genau diese Erfolgserlebnisse will der neue Folder „Happy Maths“ der HTL Wels ermöglichen.