HTL-Wels Logo

Chemie: Abfallvermeidung macht Schule

Klimaschutz beginnt bei der Ressourcenschonung und Abfallvermeidung.

Diesem Anliegen haben sich die beiden Schüler Niclas Angerer aus Pichl bei Wels und Jakub Mittermayr aus Fischlham, beide aus der 3AHCIC, verschrieben. Die beiden erarbeiteten mit der Unterstützung des Chemikers Oliver Hesch ein Projekt, mit dem sie am Wettbewerb „Abfall macht Schule“, der vom Bildungsministerium anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung ausgeschrieben wurde, teilnahmen.

Ziel des Projektes war es, Ideen und schon realisierte Maßnahmen zum Thema Abfallvermeidung in den Schulen, welche auch von Schülern umsetzbar sind, zu sammeln und besonders gute Einreichungen zu prämieren. Teilnehmen konnten österreichweit Schulen ab der 5. Schulstufe, eingereicht wurden 13 Projekte.

Auch wenn es für die beiden Welser Chemiker nicht für eine Auszeichnung reichte, ihr Projekt, das bereits im Haus realisierte Maßnahmen zur Reduktion der anfallenden Abfallmenge sowohl in der Abteilung Chemie als auch im Schulalltag sowie ergänzend dazu geplante Maßnahmen und Ideen für die Müllvermeidung im schulischen Zusammenleben umfasst, trägt bereits Früchte.

„Besonderer Dank gebührt den Schülern für ihren Einsatz und ihren Ideenreichtum bei der Entwicklung von neuen Vorschlägen zur Reduktion der Abfallmenge“, so Betreuer Hesch. Jetzt geht es an die Umsetzung der geplanten Ideen noch vor Schuljahresende bzw. mit Schulbeginn im Herbst.